Ratenzahlung

Ratenzahlung

Die Zahlungsfrist kann auf begründetes Ersuchen hin erstreckt oder Ratenzahlungen bewilligt werden, wenn die Steuerforderung nicht innert 30 Tagen bezahlt werden kann. Das erste Gesuch um Erstreckung der Zahlungsrist ist gebührenfrei, soweit diese nicht über das Ende des Jahres der Steuerfälligkeit hinausgeht. Jedes weitere Gesuch sowie Gesuche um Fristerstreckung über das Ende des Jahres der Steuerfälligkeit hinaus sind gebührenpflicht. Die Gebühr beträgt CHF 40.-.

Zahlungserleichterungen fallen dahin und die Restforderung wird zur Zahlung fällig, wenn ihre Voraussetzungen nicht mehr bestehen oder wenn die Bedingungen, an die sie geknüpft sind, nicht erfüllt werden.

Bei der Steuerzahlung erfolgt ein Zinsausgleich auf den Fälligkeitstermin der geschuldeten Steuern.

Zahlungsfrist erstrecken / Ratenzahlung beantragen

nach oben

Steuerteilung

Die Steuerteilung dient der individuellen Festlegung der Steueranteile jedes Ehegatten an den gemeinsamen Einkommens- und Vermögenssteuern aufgrund der gesetzlichen Haftungsfragen.

Die Voraussetzung für die Durchführung einer Steuerteilung ist das Vorliegen einer in Rechtskraft erwachsenen Veranlagungsverfügung sowie einer offenen Steuerforderung. Die rechtskräftige Veranlagungsverfügung kann nicht mittels Anfechtung der Steuerteilungsverfügung bestritten oder in Frage gestellt werden.

Das Gesuch ist schriftlich nach Zustellung der Veranlagungsverfügung einzureichen.

Steuerteilung unter Ehegatten

nach oben